Dienstag, 20. März 2012

Greiftierchen

Nach Inspiration von amberlight wollte ich für das kleine Tochterkind ebenfalls solch eine tolle Giraffe zaubern.

Aufmalen - Ausschneiden - auf Stoff übertragen - zusammennähen - Webbänder richtig einnähen (ja jetzt kann ichs) - ausstopfen (auch dank an amberlight, die den tollen Tip hatte, Kisseninnereien vom Möbelschweden zu nehmen. Bei uns lag noch ein übergroßes Kopfkissen herum, das keiner brauchte, Füllung herausnehmen und in zwei Beutel gezwängt, als Füllmaterial für solche Kuscheltiere ists viiiel besser als die olle Watte und waschbar - grandios!) - Wendeöffnung zunähen - und:

Irgendwie ists mir ein wenig zu groß geraten, A3 war doch zu groß für die Skizze, das arme Kind erschlägts ja fast :-)

Zum Glück fand das große Kind Gefallen an dem Tierchen, schnell noch Knöpfe als Augen rangenäht und nun darf gekuschelt werden!


Das kleine Kind sollte natürlich trotzdem sein Spielzeug bekommen, zum malen hatte ich keinen Schneid mehr (wie groß / klein, ich war unsicher), also flugs ein Schnittmuster für ein Seesternchen aus einem ausgeliehenen T[i]ldabuch abgepaust, genäht  - eine gute Nähübung!

Das Wenden hatte was von Fummelei, die Webbänder an den beiden Spitzen waren natürlich nicht gerade, wie Frau das wollte, sondern die Seitennaht hatte sie mit an sich "gerissen". Das nächste Mal also anspitzen - aha.

Ansonsten ganz kuschlig und schick, das Sternchen freut sich schon auf kleine Hände!

Kommentare:

  1. Die große Giraffe ist ja wirklich genial und der Stern wunderbar. Hoffentlich schaut da Frau Seitenstiche mal vorbei bei dir, die ist bestimmt auch ganz beglückt davon, was ihre kleine Giraffe für tolle Ideen auslöst ...

    AntwortenLöschen
  2. Mann mann mann, was du so alles zauberst einfach so! Herrlich! Deine Pippilottas muessen im siebten Himmel sein, was die fuer tolle Spielzeuge kriegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke! die große Lotta weiß das sehr zu schätzen und schaut mit Begeisterung bei der Entstehung der kleinen Werke zu! Sie wird nicht mit laaangweiliger Nadelarbeit abgeschreckt wie das bei uns der Fall war!

      Löschen
  3. Sieht man sich? http://dresden-naeht.blogspot.de/2012/03/apriltreffen.html Genug genäht wurde ja inzwischen und ich würde mich sehr freuen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ich bin schon ganz gespannt auf euch kreative Damen, noch hat mein Milchgeschäft jedoch ganztägig geöffnet wenn du verstehst :-) wird bald besser und ich bin abkömmlicher, dann bin ich gern dabei!

      Löschen
    2. Und wenn du die kleine Dame einfach mitbringst????

      Löschen
  4. hab hin und her überlegt - aber das wird wohl nix, ihr wollt ja arbeiten und nicht babysitten! Männl muss lange arbeiten, da ist noch ein Kind übrig... bis zum 20. ist noch Zeit, vielleicht klappts ja doch und ich kann ein Stündchen Hallo sagen und euch über die Schulter schauen?! Falls es den anderen überhaupt recht ist?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du überschätzt uns total. Da wird - realtistisch betrachtet - nicht gearbeitet, sondern vor allem geschwatzt. So du willst und das Mutterherz das zulässt, hast du binnen Sekunden babybegeisterte und erfahrene Mütter zum Kind-beknuddeln um dich stehen. Erfahrungen hat die Gruppe schon, denn das vorletze Mal hat die Bloggerin von Himmelblau-und-Sommerbunt uns den Gefallen getan und das jüngste Familienmitglied mitgebracht und sie war auch nicht die erste ...

      Löschen