Donnerstag, 28. April 2016

wenn ich keine Lust zum Schreiben habe.... RUMS #17/16

....blogge ich eben auch mal drei Wochen nicht! Ich lasse mich zur Zeit vom virtuellen Tempo nicht verrückt machen.

Ein paar Fotos wurden schon vor einiger Zeit geschossen, als es schon mal schön warm war - erinnert ihr euch?? Es könnte gern wieder wärmer werden, damit unsere Bienen fliegen und die ersten Samen im Boden keimen können, die wir im Garten schon gesät haben.

Genähtes geht nämlich auch im Garten! Schön, wenn man von der Nähmaschine direkt ins Beet gehen kann, und wenns nur zum Kucken ist :-)


Den Stoff wollte ich unbedingt haben, auch wenn er doch seeeehr auffällig ist, gefällt er mir gut. Mittlerweile stehe ich ja mehr auf weniger Muster...

Mein Label habe ich zum ersten Mal mit Stempel auf snappap gestempelt, auch nach dem Waschen hält es! Perfekt!




Schnitt: Lady Ophelia von mialuna
Stoff: Pin-up Kombi von Lillestoff über dawanda

- Verlinkt bei RUMS-

Montag, 11. April 2016

Kurzarmshirt Edda und Auslosung

Nach der Version für Damen zeige ich euch heute meine beiden Kinderversionen vom Schnitt Edda. Wir mögen ihn alle sehr und ich kann mir vorstellen, das Shirt als Geschenk für die ein oder andere Geburtstagseinladung zu nähen.

Das Shirt Edda für Kids und Teens kann wie in der großen Version entweder mit Halsbündchen oder ohne genäht werden. Dann wird der Stoff oben einfach umgeschlagen und festgesteppt. Wer hat, mit schickem Zierstich oder Coverlock :-)







Den Schnitt gibt es bei Hedi! In der Probenähgruppe sind coole Shirts entstanden, schaut euch gerne die Beispiele an.

Die Auslosung des Schnittes FrauEdda bin ich euch noch schuldig, danke für eure netten Kommentare! Ich meine mit nicht zu eng und nicht zu weit, hat Hedi genau ins Schwarze getroffen was?!




Liebe Barbara, herzlichen Glückwunsch! Dein ebook ist unterwegs zu dir.

Donnerstag, 7. April 2016

Ahoi - mit FrauEdda in den Frühling - Verlosung - RUMS #14/16

E N D L I C H  ist der Frühling hier!
Nach gefühlt einem halben Jahr Winter mit Dunkelheit, grauen Tagen und hässlichem Wetter haben wir uns Sonne doch echt verdient, oder?!

Da kommt das neue Shirt aus der Feder von Hedi genau richtig. Es besteht aus nur zwei Schnittteilen, ist total flott genäht und sitzt locker aber dabei nicht zu weit - richtig gut eben!

Wer mag, kann das Shirt am Hals mit Bündchen nähen oder umschlagen und säumen, beide Varianten werden in der Anleitung beschrieben.

Edda gibts auch in der Kinderversion, davon habe ich bereits die kleinen Damen benäht. Das zeige ich demnächst, denn wenn der Frühling bleibt, werden sicherlich noch ein paar mehr Eddas entstehen...





Ich darf ein ebook der Damenversion hier verlosen! Na, wer mag und hat schon einen Stoff im Kopf?

Teilnahmebedingungen:
hinterlegte Mailadresse im Blog / Mailadresse im Kommentar / Teilnahme ab 18 Jahren / Keine Barauszahlung des Gewinns.

EDIT: Der Lostopf schließt am Sonntag, 12 Uhr.

Schnitt: Frau Edda von Hedi näht, erhältlich ab sofort hier
Stoff: Lokaler Stoffladen in Weimar

- verlinkt bei RUMS -


Donnerstag, 31. März 2016

Hose zum Vierten

Auch wenn man mit einer Kuschel-Wohlfühl-Tobehose wohl keine Blogleser mehr hinter dem Ofen hervorlockt, zeige ich sie doch.

Von dieser Sorte habe ich bereits drei Stück genäht, Nummer vier zeige ich, weil diese Art von Hosen meinen und den Geschmack meiner Kinder trifft. Dass die ersten drei Stück es nicht hierher geschafft haben, zeigt, wieviel ich nähe, wie wenig Lust ich manchmal zum Fotografieren habe (oder die Kinder) und wie wenig ich auf *klicks* aus bin.

Die besagte Hose heißt Tallinn , ist von Rapantinchen und hat ganz witzige Taschen. Am Ende sieht die Hose vorn und hinten gleich aus, mit einem Stück Webband in der hinteren Innennaht wissen dann auch die kids, "wie rum die Hose ist".



Schnitt: Hose Tallnin 
Stoff: Sweat grau, Frottee Hamburger Liebe von Internaht, Sternenbündchen von Wichtelino


Mittwoch, 23. März 2016

neue Lieblingsfarbe..

Als neues Kleidungsstück wünschte sich meine Große eine Strickjacke. "So wie du eine hast. In grau."

In GRAU??

Ja, nix mehr in rosa oder lila, Mama!

Jetzt gehts also los...

Zum Glück gibts Schnittmuster und das passende Stück Grau im Stoffregal.

Und am Ende kommt ganz große graue Strickjackenliebe heraus - olé!



So einfach wie die zwei Schnittmuster hier zu sehen sind, so kryptisch war mal wieder an einer Stelle die Anleitung.

Mir erschloss sich nicht, wieso die Ecken abgeschnitten werden.


Dann sieht das nämlich so aus:


Die nächste Variante wird irgendwie anders, jemand Tips?

Schnittmuster:Rectangle&Two Sleeves, ottobre 3/14
Stoff: Sweat aus den Tiefen des Stoffregales, Herkunft unbekannt

Dienstag, 15. März 2016

Upcycling mal anders ...

Aus dem schönen, aber recht dünnen Stoff free hatte ich mir ein Kleid genäht, das jedoch nur im Schrank hing. Ein-zwei Male hatte ich es an, es war mir jedoch zu eng. Wenn schon Kleid, dann muss ich mich wohlfühlen, so wie zum Beispiel in diesem Kleid. 

Also habe ich mich leichten Herzens zur Wiederverwendung des Stoffes entschieden. Das passende Schnittmuster free stars sah auch  noch diesen Stoff vor.


Das kleine Mädel freut sich und das ist doch genau richtig so.

Interessant ist folgendes: der bereits getragene und 2-3mal gewaschene Stoff links, der Stoff des Ärmels ist aus der Restekiste. So sieht man, dass sich auch gute Lillestoffe auswaschen. Wie ich bei anderen Näherinnen las, muss das bei diesem Stoff wohl besonders stark ausfallen.

Wie ist eure Erfahrung mit dem Ausbleichen der (dunklen) Farben?


Schnittmuster: free stars, ottobre 1/15
Stoff: Lillestoff oder noch hier erhältlich

Donnerstag, 10. März 2016

Lady Ophelia - mit neuem Lieblingsschnitt zu RUMS #10/16

Neue Schnitte stapeln sich dezent in meinem Nähzimmer. Kürzlich war mir nach dem neuen von mialuna.

Ich bin richtig begeistert von der Passform, die Schulterpartie hab ich ein bissl versemmelt. Das lag aber daran, dass beim ersten Ausdruck die wichtigen gestrichelten Linien nicht mit ausgedruckt wurden. So wusste ich nicht, wo genau die Überlappung von Rückenteil und Vorderteil aufeinander sollten.

Der Schnitt beinhaltet eine engere und eine weitere Version, ich habe mich für letzteres entschieden.

Nachdem mir vor längerer Zeit ein Friseur sagte, dass ich auf keinen Fall die Farbe Blau tragen kann, sagen mir die Bilder etwas anderes. Ich finds gut so und fühle mich wohl, das ist ja die Hauptsache!






Schnitt: Lady Ophelia von mialuna
Stoff: BioJersey Tiger Dreiecke von lillestoff über Knopfloch


Verlinkt bei RUMS und Ich-näh-Bio

Sonntag, 21. Februar 2016

Kleid mit U-Bootausschnitt und manchmal gute Nähte-Tragebilder

Bei diesem Stoff aus einem meiner Lieblingsstoffläden hatte ich gleich ein passendes Schnittmuster im Auge: das Kleid mit U-Boot-Ausschnitt von lillesol und pelle. Keine Unterteilung der Teile, so kommt der Farbverlauf besonders zur Geltung.

Ein besonderes Augenmerk galt für mich persönlich dieses Mal den Zwillingsnähten. Sozusagen als Test, ob ich tatsächlich eine zusätzliche Nähmaschine, eine Coverlock brauche. Wie zum Hohn machte meine gute Discounternähma bei diesem Stück 1A-Nähte...





So ganz aus dem Kopf gehen mir die schönen Covernähte natürlich trotzdem nicht...

Schnitt: Kleid mit U-Boot-Ausschnitt von lillesol und pelle
Stoff: Biojersey Manga Boys von Knopfloch

Verlinkt bei ich näh Bio

Tragebilder gibts auch noch:




Ein schöner Schnitt, der das große Kind noch länger erscheinen lässt. In dem Alter kann man einfach ALLES tragen!


Sonntag, 14. Februar 2016

Upcycling oder: statt 3,99€ zwei Stunden werkeln

Am letzten Freitag traf sich eine kleine Runder der Dresdner Nähbloggerinnen im Königinnenreich zum monatlichen Nähtreff. Als thematische Idee stand "upcycling" auf dem Plan. So richtige Ideen hatten wir alle nicht und so haben einige Reißverschlüsse getrennt, wieder eingenäht oder gleich was Richtiges genäht.

Perfekt dazu passt, dass ich mich schon lange an meinen beiden Wäschesäcken von Ikea störe. Die guten Dinger heißen Jäll und sehen im Original so aus:


                                                        Bild von Ikea


Das Gestänge ist ja recht robust, der Sack allerdings aus Plastik und nach knapp 4 Jahren eingerissen. Unser zweites Modell ist völlig kaputt.

Zum unschlagbaren Preis von 3,99€ hätte ich locker zwei neue kaufen können. ABER:  kann es das wirklich sein? Das alles nur kurz hält und dann weggeworfen wird?



Ich habe echt mit mir gerungen und mich für das Basteln entschieden:
  • Wäschesack auftrennen 
  • Maß nehmen
  • Maße notieren
  • Überlegen, wie man den Verschluss oben besser lösen könnte
  • zuschneiden 
  • Kanten versäubern
  • zusammennähen
  • Verschlüsse 4x mit Klett annähen

Arbeitszeit: ca. zwei Stunden
Wert: allein der Stoff 6€ 

dafür aber abnehmbar, waschbar, länger haltbar!

Ich könnte ja in Serie gehen, aber das ist wohl geschäftsschädigend ;-)





Mit der neuen Meterware önskedröm (Wunschtraum) wünsche ich mir, dass ich den ein oder anderen zum upcyceln inspirieren konnte!

Stoff: Webware Ikea

Sonntag, 7. Februar 2016

and the winner is:







Dein ebook befindet sich bereits bei dir im Posteingang!


Danke für eure Kommentare zum Kapuzenpulli, ich habe mich über jeden einzelnen gefreut!