Freitag, 10. April 2015

Da kuckt nüscht raus - Jumpsuit von Schnabelina / freebook

Total clever: es ist endlich Frühling und ich hab nen innen angerauhten Halbkörperanzug - neudeutsch Jumpsuit genäht! Aber pfff, perfekt können andere und außerdem ists im Schatten noch recht frisch!
Das kleine Kind war über das neue Teil so erfreut, dass es mir tatsächlich vom Nähtisch weggerissen wurde, bevor noch der Gummi eingezogen war! Das nenne ich mal echte Begeisterung, mich freuts natürlich!



Beim Zuschneiden des Bundes ist mir (wie bereits hier beim gleichen Stoff) ein Fehler unterlaufen, das Weiße ist natürlich der Stoffrand und muss jetzt eben so....

Praktisch ist der Anzug unwahrscheinlich, es rutscht keine Hose, kuckt kein Hemd raus und zwickt nichts - perfekt! Dazu ist er dank 1A-Anleitung noch richtig schnell genäht, das denkt man gar nicht!
Noch dazu sind Schnitt und Anleitung von schnabelina kostenlos! Wahnsinn, welche Arbeit darin steckt!




Stoff: Sweat von Knopfloch
Schnitt: Jumpsuit von Schnabelina 

Donnerstag, 2. April 2015

Ottobre - New Bohéme und RUMS #14/15

Den Kinderschnitt Flycatcher aus der ottobre hatte ich zwei Mal für meine Tochter genäht und fand ihn total cool. So gut, dass ich sogar an die Zeitschrift schrieb und mir den Schnitt für Große wünschte.
Das fanden noch viele andere und den Schnitt gab es dann in der Damenausgabe 5/2014.

Ein wenig abgeschreckt hatten mich einige Trageberichte, unter anderem von Silvi, die das Ganze im Endeffekt zu sackig und nachthemdmäßig fanden.

Ich habe trotzdem einen Versuch gewagt, den Stoff hatte ich mir extra bei Stoff und Stil bestellt. Nähtechnisch waren nur die Falten im Vorderteil anpruchsvoll, deren Beschreibung in der ottobre (wie so oft) recht kryptisch war. Das sind doch Kellerfalten, warum benennt man das dann nicht??

So richtig schlüssig bin ich mir nicht, ob es tragbar ist. Auf den Fotos finde ich es (wie so oft) gar nicht so schlecht)...









Schnitt: New Bohéme, ottobre 5/14
Stoff: Viscosejersey von Stoff und Stil

Verlinkt wird heute bei RUMS!

Donnerstag, 26. März 2015

Cousinen ganz in Blau

Als ich Doros Beitrag zum Kleid "Olive Star" heute las, erinnerte ich mich daran, dass am anderen Ende der Welt eine kleine Dame damit herumläuft.

Bereits fertig genäht hatte mir das Kleid so richtig gut gefallen (hier gezeigt), die verschieden farbigen Knöpfe mussten irgendwie sein. Aber angezogen ist es einfach zu süß, auch die Cousinen sind verzückt über die Bilder.




"Warum malen die mir so ein komisches Bild mitten im Sommer??" :-)



Und schön ist auch, dass die Mädels alle drei was von dem Stoff tragen. Nur schade, dass wir so weit weg voneinander wohnen!


Schnitt: Olive Star, ottobre 3/14

Donnerstag, 19. März 2015

Schnitt: eigener! RUMS #12/15

Wie ich bereits hier berichtete, steigen mit fortschreitender Näherfahrung die  Ansprüche an Schnitte, Stoffe und das Wohlfühlen in genähten Sachen. Man will ja nicht für den Schrank nähen!

Dieses Mal war der Stoff zuerst da, ich hatte mir hamstermäßig 2 Meter bei Michas Stoffecke bestellt.

Die vorhandenen Schnittmuster dazu passten mir nicht in den Kram, zu viel Ausschnitt oben, Bündchen unten oder zuviel Verschnitt. Also mein derzeitiges Lieblingsshirt akkurat abgemalt, dank durchsichtiger Malerfolie geht das ja gut.

Ich bin total begeistert!






Das ist übrigens das Original:


Meine Kopie finde ich glatt schöner :-)

Was sagt ihr?


Schnitt: eigener
Stoff: Spotstripes in grau von Michas Stoffecke


Und heute zeige ich mich bei RUMS!

Sonntag, 15. März 2015

Anemonen im Anmarsch - Shirt ottobre mit Änderungen

Eigentlich will ich ja für mich nicht mehr so bunt nähen. Ich mag mich nicht mehr so recht darin sehen und frage mich dann beim Tragen auf Arbeit, ob man das Selbstgenähte zu sehr sieht (bzw. ob sich mancher heimlich fragt, was hat DIE denn für ein buntes Zeug an???).

Nachdem ich mir jedoch die Fotos dieses neues Shirts angeschaut hatte, fand ich es an mir durchaus tragbar. Erstaunlich, was so ein von-außen-Draufblick verändert!

Inspiriert hatten mich die T-Shirt-Bausteine von Herzekleid. Einige Änderungen habe ich so übernommen, so z.B. dass das Vorderteil 4cm vom Bruch entfernt angelegt und zugeschnitten wird. Danach wird oben eingekräuselt. So bekommt das Shirt mehr Weite.

Sogar den gleichen Stoff hatte ich noch im Regal, so schnell habe ich lange nicht mehr zugeschnitten.


Die Ärmel habe ich vorn ebenfalls weiter ausgestellt zugeschnitten, um sie dann durch das Armbündchen wieder zusammenzuziehen. Unten am Saum gibts ein schwarzes Bündchen.




Grundschnitt: Friday evening, ottobre 5 /14 den oben beschriebenen Änderungen
Stoff: Bio Jersey Anemone vom Stoffbüro

Dienstag, 3. März 2015

Geschenk für eine Freundin und Auslosung Ebook Elefant

Eine Freundin feierte am Samstag ihren 40. Geburtstag. Das erinnert mich unter anderem daran, dass auch in mit großen Schritten auf diese Zahl hinmarschiere....

So richtige Gedanken hatte ich mir wegen eines Geschenkes nicht gemacht, kurz vor knapp habe ich mich für die Tasche Big Basic Bag entschieden. Meine eigene leistet mir jeden Tag gute Dienste, da geht wirklich eine Menge hinein!

Dieses Mal auch nicht mit Volumenvlies gefüttert, der verwendete Canvas-Stoff ist ziemlich stabil.


Außerdem habe ich dickeren Endlosreißverschluss im örtlichen Nähgeschäft gekauft. Dessen Preis hat mich zwar beim Bezahlen fast umgehauen ( 8,-€ / m) aber ich hoffe, der Reißverschluss hält besser als bei meiner eigenen Tasche.



Nun zur Auslosung des ebooks Elefant von Alexio:

Die Geburtsdaten des kleinen Kindes 05 und 10 ergeben zusammen 15. Kommentar Nr. 15 ist:

Herzlichen Glückwunsch! Ich leite deine Mailadresse an die Ebookerstellerin weiter!



Taschenschnitt: Big Basic Bag,  von lillesol und pelle, Version groß
Stoff: Canvas von alles-für-selbermacher



Sonntag, 1. März 2015

neue Kuscheltiere und Verlosung!

Darf ich vorstellen: eine neue große Liebe ist bei uns eingezogen!
Neben den Liedern von Helene Fischer, die bei uns seit kurzem pausenlos laufen sind diese beiden Elefanten der große Renner. Sie müssen überall mit hin, sogar die Schrammsteinaussicht durfte Herr Rosa Elefant bereits genießen!

Ich habe ein neues ebook testen dürfen, welches ab heute bei alles-für-selbermacher erhältlich ist.





Der blaue Elefant wurde aus einem blauen Oberhemd genäht, einfacher ging es mit dem rosa Fleece, da dieser dehnbarer ist.



Ich darf von diesem ebook eines verlosen! 

Hinterlasst bis Montag, 02. März 2015, 22:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Post und die Erstellerin des ebboks Alexio sendet es euch zu!

Donnerstag, 26. Februar 2015

heute sportlich! - RUMS #9/15

Danke für euer zahlreiches Feedback zu meinen beiden Kleidern vom letzten RUMS-Donnerstag!
Ich hätte nicht gedacht, dass Grau zum Favorit werden würde!

Dafür wirds heute ROT! Kommt ihr mit auf die Matte??

Noch vor einigen Jahren war ich sportlich vielseitig unterwegs, habe ambitioniert Triathlon und Skilanglauf gemacht. Dafür natürlich fleißig trainiert und an Wettkämpfen teilgenommen.

Mit zwei Kindern, einem Mann, Haus mit Garten und einem Job verschieben sich viele Prioritäten ganz einfach! Das ist ok, aber mittlerweile fehlt mir schon manchmal die physische Ausarbeitung. Aufgrund von Muskelschwund (das Alter....), vielem Sitzen (das Nähen...) und mangelnder Fitness gehe ich jetzt regelmäßig zur Rückenschule! Das kann ich echt empfehlen und ist ein fester Termin! Keine Ausreden mehr!

Los gehts:




Instabilität durch die gerollte Matte lässt die Tiefenmuskulatur wachsen




Das tut dem Rücken gut!


Mit dem Theraband lassen sich richtig gute Sachen machen, hier werden die Arme eng am Körper gehalten und nur die Unterarme nach außen bewegt. Kraft für vernachlässigte Schultermuskeln...




Das alles natürlich im selbstgenähten Outfit mit den Zutaten:

Schnitt Hose: ottobre 5/14 sogar mit Taschen, sehr praktisch!
Schnitt Shirt: Mamacita von farbenmix mit Änderungen: höherer Halsauschnitt und halbrunde Verlängerung des Rückenteils

Stoffe: Hose Jersey von mira 
            Shirt: Coolmax Jersey von aktivstoffe


Und welchen Sport macht ihr?

Verlinkt bei RUMS!

Montag, 23. Februar 2015

Ergebnis des Nähbloggertreffens - Trägerkleid ottobre

Unser Nähtreffen im Februar fand dieses Mal im Immergrün statt. Ein nettes Gartenlokal mit viel Platz, rührigen Gastwirten und anständigem Essen. Genäht haben die meisten, so dass es richtig eng am Tisch wurde. Aber so lernt sichs am besten!

Rechts neben mir konnte ich amberlights Versuch sehen, an einer gefütterten Hose Bündchen anzunähen. Ich hätte genauso alt ausgesehen!

Ich hatte es gewagt, bei solch einem Treffen mit zugeschnittenen Teilen und Ottobre - inklusive Anleitung zu erscheinen. Schwatzt man doch hier und hört dort zu, und versteht von der Anleitung kein bisschen mehr....

So ist der Rest zu Hause fertig geworden. Das Kleidchen wurde heute stolz in der Schule getragen und ist auch prompt eingerissen!




Trotz richtig gewählter Größe waren die Träger bzw. die Platzierung der Knöpfe nicht nach meinen Vorstellungen. Es schlackerte nur so! Also habe ich nach dem Bibliobesuch  noch zwei weitere Knöpfe angenäht.



Schnitt: Trägerkleid ottobre 4/12
Stoff: recht fransender Denim vom Stoffmarkt

Donnerstag, 19. Februar 2015

Lieblingskleid Fannie - RUMS #8/15

Beide Kleider trage ich rauf und runter. Der Schnitt ist total fix umgesetzt, ist urgemütlich und frau kann die Hände in die Taschen stecken!

Der graue Stoff ist längselastischer Sweat. Vor dem Anschnitt habe ich hin und her überlegt, WIE ich nun schneide. Quer zum Fadenlauf hätte eventuell zu geringe Dehnbarkeit gebracht. Ich war dann mutig - weil sicher entgegen aller Nähregeln - Stoff gedreht und der Fadenverlauf ist nun quer, d.h. das Kleid dehnt sich auch in der Breite, so wie es soll.

Habt ihr Erfahrung mit längselastischem Sweat und schon einmal darauf geachtet, dass Sweat in verschiedene Richtungen dehnbar ist?


Wenn ich mir das Bild so anschaue, macht mich das Grau irgendwie noch grauer (und faltiger und älter...).

Bei fantastisch kann man gerade sehen, wie jedes einzelne Kleidungstück wirkt, wenn man es fotografiert. Mittlerweile sehe ich meine eigene (z.T.) selbstgenähte Garderobe auch viel kritischer und trage viele Teile überhaupt nicht mehr.

Frau Fannie Nummer zwei ist zumindest etwas farbenfroher. Die trage ich wirklich gern, der Sweat ist auch richtig kuschlig.




Schnittmuster: Frau Fannie von Schnittreif
Stoffe: grauer Sweat aus dem örtlichen Nähgeschäft, Streifenjersey schwarz-grau von Knopflochichnähs

Und nun wieder ab zu RUMS!