Freitag, 25. September 2020

Nähen für mich

Während ich hier weg war hat Blogger das Layout geändert, hui alles NEU hier!

In der Zwischenzeit habe ich vereinzelt für meine kids genäht und natürlich Masken. 

Meinen Kleiderschrank habe ich von allem Balast befreit, dabei sind auch sehr sehr viele genähte Kleidungsstücke in den Müll gewandert. Ich kann mich mit den bunten Klamotten mit "Stoffen-die-man-haben-musste" nicht mehr identifizieren. 

Ich habe für mich erkannt, dass ich (derzeit) nicht die Muse und Zeit habe, mich intensiv mit Schnittmustern und Stoffen für mich zu befassen. Wenn andere den perfekten Mantel/ Cardigan/ Bluse nähen, muss ich das nicht mehr auch machen, ich kaufe es mir vielleicht. Diese Erkenntnis hat mich sehr entspannt, aber brauchte eine Weile. 

Ein T-Shirt ist zuletzte trotzdem entstanden, ich wollte es eigentlich nur für daheim nähen aber eigentlich gefällt es mir so gut, dass es wohl auch mit auf Arbeit darf. 


Der leichte Modalstoff liegt bestimmt schon drei Jahre im Regal.

Schnitt: T-Shirt Kalifornien von Pech und Schwefel 

Stoff: Modal Galaxia von Lillestoff (nicht mehr erhältlich)

Sonntag, 21. Juni 2020

sommerlich

Zu Pfingsten waren wir an einem Tag paddelnd im Spreewald unterwegs. Während einer Mittagspause entstanden diese Bilder an einer fast schon noblen Location. Das Wetter spielte auch mit und so war es ein gelungener Ausflug und ein nötiger Tapetenwechsel von Homeschooling - arbeiten - Haushalt und dem ganzen Gedöns...

Genäht hatte ich aus dem tollen Stoff von Albstoffe ein Kleid "Whitney", das meine Mädels echt gerne und lange tragen.


Die Rückenansicht gefällt mir jedes Mal aufs Neue.


Schnitt: Whitney von farbenmix
Stoff: Life loves you "Lovely day" Jersey von Albstoffe über Gefühlsstoff (ausverkauft)

Sonntag, 3. Mai 2020

#wirbleibenzuhause und #nähen #nichtnurmasken

Neben mittlerweile 106 Mund-Nasenmasken ist in der letzten Zeit auch viel Schönes entstanden.

Einerseits brauchten die Mädels dank rasantem Größenwachstum was Neues und andererseits hatte ich tatsächlich mal Muse, den Plotter anzuwerfen und mich intensiver damit zu beschäftigen. Das Aussuchen, Arrangieren mit dem Programm, Plotten, Entgittern und Bügeln  braucht ja doch einige Zeit, die ich so nebenbei nicht habe oder mir nicht nehme. Paar Nerven lasse ich da ja auch immer :-)

Bei den Motiven durften sich die kids was aussuchen.

Hier ist es der Schmetterling geworden, der mit Glitzerfolie gleich richtig toll aussieht:


Das war der Wunsch der Großen. Schlicht auf schlicht ist mittlerweile gewünscht.
Der Stoff ist richtig weicher Jersey von alles-für-selbermacher. Daraus nähe ich mir auch noch was mit nem Statement-Plott, ich hab da schon was im Kopf..

Ein weiterer Wunsch war " a Hirsch" . Basic Shirts in der richtigen Länge werden auch gebraucht.

Und an der neuen Hamburger Liebe-Kollektion "Life loves you" kam ich natürlich nicht vorbei. Die Regenbogen passen gerade zur aktuellen Situation.


Mit dem schon vor längerer Zeit genähten Cardigan macht das farblich echt was her und wird gern getragen, auch wenn es nicht gaaanz so schlicht ist..



Schnitte: Kurzarm:

  • Basic Shirt von Klimperklein (Nähen mit Jersey- Buch) 
  • Langarm: ottobre 1/2020, Modell Nr. 33, 
  • Cardigan: ottobre 6/2016, 
  • Jogginghose ottobre 4/2018, 
Stoffe: 
  • Jacquard Albstoffe "Life loves you" von Gefühlsstoffe
  • Jacquardjersey Strickstoff Albstoffe "Big Knit" von Michas Stoffecke
  • Restliche aus dem Fundus


Sonntag, 12. April 2020

beides nützlich..

Wir Hobbynäherinnen hätten wohl alle nie gedacht, dass wir mal das hier nähen:


Diese drei exemplarisch für zahlreiche weitere, die ich auf Wunsch für Physiotherapien und die Uniklinik genäht habe. Dabei halfen mir meine Kinder beim Bügeln. Schrägband hatte ich nämlich kaum welches da, also habe ich fleißig 4cm breite Streifen geschnitten und die Mädels haben gelernt, Schrägband herzustellen. Handarbeit war ja bei uns noch Schulfach. Welche Klasse eigentlich?

Und quasi das Gegenstück sind diese 4 bunten Hosen:


Auch dringend gebraucht und mittlerweile in Größe - Achtung - 170! Und nein, sie sind nicht für mich..




Schnitte: Behelfsmaske nach Anleitung der Uniklinik Dresden, Schlüppis ottobre 6/13

Sonntag, 8. März 2020

Skaterkleid mit Dreheffekt

Im Schrank der Kleinen hatte ich kürzlich aussortiert und einiges entweder nach Australien zur Cousine geschickt oder in die Spende gegeben. Nun war der Bestand nicht mehr so groß. Die Kleine durfte mich zum Stoffladen begleiten und selbst aussuchen.

Im Nachhinein habe ich mich geärgert, in diesen Laden gefahren zu sein, dabei hätte Dresden noch andere zu bieten gehabt. Mich haben verschiedene Dinge gestört, die ich hier gar nicht so genau erzählen will, für mich gehört jedoch eine schmutzige Katze nicht in ein Stoffgeschäft und die Art und Weise, wie die Inhaberin mit Kunden spricht und deren Näherfahrung in Abrede stellt... unglaublich!

Trotzdem habe ich nicht gerade wenig Geld dort gelassen und unter anderem dieser Stoff wurde gewünscht:




Der angesetzte Rock ist aus leichtem Slubjersey und dreht sich zur Freude der Dame herrlich. Er braucht jedoch relativ viel Stoff, sodass der Meter vom "Damenjersey" nicht reichte.



Ergo: Ein Schnitt nach meinem Geschmack, schnell zu nähen und effektvoll.

Schnitt: Skaterkleid, Buch "Klimperklein Nähen mit Jersey"
Stoffe: Jersey Nähstübchen Emily , grauer aus dem Fundus

Freitag, 21. Februar 2020

PUUUUST

weg mit dem Staub hier auf dem Blog!
Ja ich nähe noch ein wenig :-)

Zum Beispiel ein cooles Hoodiekleid für die Kleine, mittlerweile jedoch auch schon in Größe 140-146. Zum Glück sieht es aus, dass es noch ein Weilchen passt.

Der Schnitt schmückt das Cover des Buches "Klimperklein Nähen mit Jersey". Ich habe mich gegen die Eingriffstaschen und für die Bauchtasche entschieden.

Die Bündchen passten farblich hervorragend, leider war eine Packung zu wenig in der Länge und ich musste fix nachordern.





Der Stoff ist nicht ganz günstig, fühlt sich aber toll an und ist noch dazu Made in Germany.

Facts:

Schnitt: Hoodiekleid Buch "Klimperklein Nähen mit Jersey"

Stoffe: Windmill Knit (Singlejersey-Gestrick aus Bio-Baumwolle mit Elasthan) von Gefühlsstoff (ausverkauft)
Bündchen CuffMe College von "Das hüpfende Komma"

Sonntag, 27. Oktober 2019

Goldener Oktober - Urlaubsrückblick- Shirt Klimperklein

Die Zeit der kurzen Shirts im Freien scheint vorbei zu sein, Grund genug, auf den wahrlich goldenen Herbst zurückzublicken.

Wir verbrachten die Oktoberferien bereits zum vierten Mal (nicht in Folge) am gleichen Ort. Und lernten andere Gäste kennen, die diesen Bauernhof bereits zum 8 oder sogar 15. Mal besuchten! Hej, da haben wir noch Luft :-)

Ausblicke von unserem Balkon:




Und da wir soooo grandioses Wetter hatten, konnte das neue Shirt getragen und fotografiert werden. Wieder das Basic-Shirt von Klimperklein in luftigem Jersey.







Trampolin, Kinder, Pferde, Alpakas, Minischweine -- und der Urlaubstag ist geritzt!



Wir lieben die Entschleunigung im Bayrischen Wald, die familiäre Atmosphäre mit den mittlerweile lieb gewonnenen Vermietern, die netten Gespräche mit den anderen Gästen am Lagerfeuer und die wenigen Wanderausflüge. Ein perfekter Mix für uns.

In den Blockhütten kann man zum Beispiel wohnen:


 Wir wohnten im Haupthaus mit Blick nach vorn.


 Ein Wanderausflug führte uns zum Dreiländereck, vorbei am Steinernen Meer. Eine bizarre Landschaft, die Bäume fielen dem Sturm Kyrill vor einigen Jahren zum Opfer.


Weitere Fotohighlights:






Facts zum Shirt:

Schnitt: Basic Shirt Klimperklein
Stoff: Jersey, Karstadt

Facts zur Location:

Link`n Hof

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Shirts im Oktober

Gut, dass die Sonne im Oktober noch einmal alles gibt, so können die neuen Shirts getragen werden.
Auch wenn ich weniger blogge, so nähe ich doch ab und zu noch. Die wachsenden kids brauchen Nachschub :-)

Den Melonenstoff hatte sich die Kleine im Stoffgeschäft "Landfee" bei einem Late-Night-Shopping ausgesucht.


Der Schnitt Basic-Shirt aus dem Buch "Nähen mit Jersey-Klimperklein" ist schnell genäht, sitzt angenehm und ist hinten länger als vorn, das macht auch was her.

Ich denke, so passt es eine Weile und durfte natürlich gleich mit in den Urlaub.


Und mit auf die Wanderung im herrlichen Herbstwald.



Schnitt: Basic-Shirt von Klimperklein
Stoff: Melonenjersey von Landfee

Dienstag, 27. August 2019

Sommerkleider Nele

"Im Sommer darf es gerne etwas unkomplizierter sein. Statt lange vor dem Spiegel zu stehen, wollen wir lieber schnell raus in die Sonne!" So wurde vor dem Sommer das Schnittmuster Nele von fritzi Schnittreif beworben. Und bei unkompliziert bin ich ja dabei :-).  
Auch wenn es ein wenig aufwändiger wird, wenn man die Nähte covert, aber nach dem ersten Kleid und viel Gefummel unter der Cover hatte ich es raus, dass man die Covernähte dann lieber VOR dem Zusammennähen der Seiten näht...

Der Schnitt passt voll zu meinen Mädels, schlicht, ohne Schnickschnack aber irgendwie trotzdem schick. Die Kleine bekam was Verrückteres und bei der Großen weiß ich inzwischen, dass sie keine wilden Muster mehr will. 



Auch mit Leggins wird das Kleid sicher noch eine Weile getragen.


Schnitt: Nele Trägerkleid von fritzi schnittreif ( als Papierschnittmuster oder e-book)
Stoffe: We´re going bananas - Hamburger Liebe über Alles-für-Selbermacher (ausverkauft), 
Jersey Love yourself Kombistoff Streifen über Alles-für-Selbermacher (ausverkauft)

Donnerstag, 18. Juli 2019

Sommergarderobe Teil II

Bei meinen sportlichen Aktivitäten, die mir extrem viel bedeuten, bleibt natürlich recht wenig Zeit zum Nähen. Und wenn, dann nähe ich wenig für mich, sondern für die Kinder, die wachsen mehr als ich :-).

Wenn ich dann doch für mich nähe, ist es viel durchdachter als noch vor einiger Zeit, als einfach nur der Stoff "alle werden" sollte.

Sowohl das vor 6 Jahren (!!!)  genähte Top "Mayla" als auch die kurze Hose vom Jumpsuit "Julika" trage ich regelmäßig.

Vernäht habe ich bei der Hose ein Reststück eines in Langenhagen gekauften Jerseys. Damals noch mit Farbkarte nach erfolgter Farbberatung unterwegs gewesen und danach eingekauft. Mir gefällt die Kombi mit dem grauen Oberteil sehr, den Kommentar meines Mannes beim Anblick der Hose verrate ich nicht....




Den Bund habe ich dieses Mal doppelt so breit zugeschnitten und auch einen breiteren Gummi eingezogen. Mir saß die erste Julika-Hose zu tief, so mag ich es mehr.



Schnitt: Top Mayla von Frau Liebstes,
Schnitt Hose  Jumpsuit Julika, Stoff


Verlinkt bei Du-für-dich-am-Donnerstag