header

header

Freitag, 31. Oktober 2014

Probegenäht für Näähglück- Leggins und Socken

Ja echt - SOCKEN! Nach der bunten Unterwäsche für die Kinder sind wohl Socken, das was ich nie dachte, mal zu nähen! Aber von vorn:

Das ebook Jalka von Sophie von Näähglück beeinhaltet sowohl Leggins, Strumpfhose und Socken für uns Damen. Das Ganze gibts auch für Kinder!

Die Anleitung ist sehr verständlich und legt Wert auf die Vermessung der eigenen Proportionen bevor man loslegt. Das perfektioniert ganz einfach die Passform. So kam ich beim Messen auf Größe 40 an Bauch und Beinen, in der Hüfte jedoch auf eine Gr. 36.
Sophie beschreibt dann sehr hilfreich, wie man mit solchen Größenabweichungen das Schnittmuster verändert. Ich habe beim Zuschneiden dann doch wieder mehr zugegeben, weil mir das Ganze nicht ganz geheuer war...

Leggins Nr. 1 in Grau aus Stoff vom Sterntaler Werksverkauf


 und Nummer zwei in seeehr bunt. Einfach als Test, wie ein festerer Jersey als Leggins geht. So traue ich mich aber nicht raus, ist mir bissl zu verrückt!!!





Und dann noch die Socken: superfix genäht und eine klasse Resteverwertung.



Schnitt: Leggins Jalka von Näähglück zum Sofortdownload, Oberteil Frau Madita von Hedi

Samstag, 25. Oktober 2014

freestyle lunchbag und Wachstuch for free

Vor einiger Zeit bekam ich ein großes Wachstuchrestepaket von hier. Ich hatte mich per Mail angemeldet, einige Zeit gewartet und konnte dann verschiedenste Größen, Farben und Muster an Wachtuchstücken auspacken.

Ein großes Stück ist gleich auf den Schreibtisch der Kinder gewandert, denn wo gemalt und geklebt wird, da wirds dreckig!! Wachstuch drauf, das kann wenigstens abgewischt werden.

Nun kam mir die spontane Idee, bunte Lunchbags zu nähen, die auch mal verschenkt werden können. Oben mit Webbandkante, so spart man sich auch gleich das Nähen des oberen Randes!








Zum ersten Mal kamen die neuen Nähhelfer Stylefix und Wonderclips zum Einsatz. Ersteres ist schmales doppelseitiges Klebeband und war für das Anbringen des Klettes sehr praktisch. Die Clips sind Wäscheklammern in Klein und halten Dinge fest zusammen, die besser nicht mit Nadeln zerstochen werden sollen (wie z.B. Wachstuch, da man die Löcher sieht). Auch seeeehr praktisch.




Die Lunchtüten haben bei mir eine Größe von 21x 28 cm und werden einfach zugerollt. Genäht sind sie dank der oben beschriebenen Helfer recht schnell und so werden sicherlich noch einige folgen. Wachstuch habe ich ja noch da.

Zutaten:
- Wachstuch von Wachstuchverkauf, die eine riesige Auswahl haben
- Webbänder: Füchse und Boote vom Stoffmarkt, Webband Coffe or Tea von hier 




Freitag, 17. Oktober 2014

Komische drops, ein Kopfstand oder: warum Bloggen und Schenken glücklich macht

Mein zu enges Kleid hat eine neue Besitzerin! Sulevia machte sogar nen Kopfstand, um die Tropfen zur vollendeten Sicht zu bringen! Verrückt!

Gleichzeitig fragte sie mich, wie sie mir denn einen Gefallen machen könnte. Mit dem Tip Schweden konnte sie etwas anfangen und ich mich jetzt über zwei saucoole Topflappen, einen Schlüsselanhänger und eine duftende Seife freuen! Danke! Genau das isses doch, was das Schenken so schön macht und ohne die Bloggerwelt hätten wir nie solch einen gelungenen Tausch hinbekommen!


Und dass ich auch drops "in Richtigrum" kann, zeige ich euch hier:

Raglankleid von klimperklein in Größe 134



Stoff: Jersey von Stoff und Liebe
Schnitt: Raglankleid von klimperklein

Dienstag, 14. Oktober 2014

Herbstjacke

Noch zu warm für diesen goldenen Herbst, aber das kann sich ja schnell ändern! Das neue Schnittmuster von lillesol und pelle wollte ich unbedingt ausprobieren. Julia hatte geschrieben, dass es wunderbar innen mit kuschligen Stoffen zu füttern ist. Außen werden feste Stoffe verwendet.

Ich habe mich außen für Cord entschieden, der aus einer meiner ersten Stoffbestellungen stammt. Innen ist dicker Kuschelfleece, der bei der Verarbeitung extrem fusselt, aber es gibt ja Staubsauger...




Hier habe ich nach dem Fotografieren noch ein Webband als Aufhänger rangenäht. Das fehlte mir.



Die große Kapuze (Astronautenkapuze) wird mit einer Kordel gerafft. Statt Ösen habe ich Knopflöcher genäht, wo die Kordel aus dem Stoff kommt. Mit den Ösen habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht, ich habe wohl bisher nicht die richtigen gefunden.
 
Die Tochter war begeistert von der Jacke, jedoch nicht in Fotostimmung... das gibts eben auch.

Im Hintergrund kann man unsere Riesensonnenblumen erahnen, die müssen irgendwann noch aus dem Beet, genauso wie die tausenden Erdbeerabsenker...




Schnitt: Herbstjacke Nr. 37 von lillesol und pelle
Stoffe: Feincord von Michas Stoffecke und Kuschelfleece aus einem Stoffladen in Leipzig

Jetzt kann es kühler werden, wir sind gerüstet!

Donnerstag, 9. Oktober 2014

neues Lieblingsteil+neue Frisur=Madita = RUMS #41/14

Endlich mal wieder geschafft, für mich was zuzuschneiden! Jaaa! Genäht ists ja dann dank vieler gerade Nähte ganz schnell, das muss ich öfter machen!!

Genäht habe ich zum ersten Mal das coole Fledermausshirt Madita von Hedi. Vorder- und Rückseite sind gleich, so kann man es auch im Dunkeln anziehen :-) Auch sonst sitzt es sehr bequem und luftig.
Das nächste Mal würde ich es noch ein ganzes Stück verlängern, in der Anleitung stand auch, dass es für Damen um die 1,72m perfekt passt. Also sind es die 5-6 cm, die mir da fehlen und das Shirt rutscht beim Bewegen oder Bücken nach oben. Aber vielleicht packt mich ja noch einmal die Auftrennwut und ich verlängere das Ganze noch ein Stück...




Seid ihr auch bissl erschrocken?? Haare sind ab, aber die wachsen wieder, da bin ich pragmatisch :-)




Schnitt: Frau Madita in Gr. L
Stoff: grauer Jersey und ein interessanter Stoff von Kleewald namens Mischgewebe in 3-D-Optik. Dieser war als kleines Teststück bei einer Bestellung dabei und ich fand ihn interessant

Verlinkt wird heute natürlich wieder bei RUMS!

Sonntag, 5. Oktober 2014

Geburtstagsrock mit Zugabe

Der dritte Geburtstag unseres Oktoberzwergleins nahte und ich hatte noch kein Geschenk aus Frau Atzes Nähreich. Also den Fundus aus Ottobre-Zeitschriften durchstöbert und das schlichte Röcklein aus der Ausabe 4/2013 in Größe 104 genäht. Am Bund habe ich wie vorgesehen 7 Reihen Gummigarn genäht. Nach "Bedampfung" mit dem Bügeleisen sollte es seine Form bekommen. Leider hat mein Bügeleisen keinen Dampf mehr und so passte bei der Anprobe die große Tochter rein.



Plan B: neuer Rock nach den gut sitzenden Schnittmustern von lillesol und pelle. Der Zweilagenrock: Rock in Größe 104, die Taschen sind Größe 122.

Die Farben der tollen Baumwollstoffe von pattydoo gefallen mir ausgesprochen gut. Außerdem ist das Design nicht zu kindlich, es ist einfach mal was Besonderes.


Das einzige Tragebild einer zähneputzenden Maus was nicht verwackelt ist! Ansonsten war sie ganz aufgeregt, denn es gab ein neues Bett. Dreijährige schlafen doch jetzt nicht mehr im Gitterbett!


Stoffe: Baumwolle Geometric fever von pattydoo über Snaply

Dienstag, 30. September 2014

Übergangsjacke

Schon ganz lange wollte ich das Schnittmuster Übergangsjacke von lillesol und pelle nähen. Kurzzeitig hatte ich es dann fast ad acta gelegt, da man für die Jacke innen Baumwollstoffe nehmen sollte. Das stellte ich mir dann doch zu kühl vor. Also habe ich mutig Jersey zugeschnitten, aber nur mit minimaler Nahtzugabe, sodass der Jersey ein wenig schmaler an allen Seiten ist und nicht auf dem Außenstoff "labbert".

Das Ergebnis gefällt mir ganz gut, nur den Reißverschluss dürft ihr euch nicht genauer anschauen... da muss ich wohl noch mal nen Individualkurs belegen oder weiterüben üben üben....





Zum Toben bei gutem Wetter ist die Jacke ideal, wenn es kälter wird, ist sie sicher zu dünn. Egal, dann nähe ich eben ne wärmere, muss ja üben :-)



Schnitt: Übergangsjacke lillesol Basics Nr. 15, hier ohne Kapuze, die wird mit Kam Snaps an den Kragen geknöpft
Stoffe: Außen Cord von Michas Stoffecke, innen günstiger Jersey vom Sterntaler Werksverkauf

Sonntag, 28. September 2014

Resteverwertung und Verlosungsgewinnerin

Ich habe mal wieder Reste verbraucht, freut mich sehr. Und solch bunte Schlüppis werden hier gerne angezogen.


Eine aufmerksame Leserin bemerkte zum zu verschenkenden Kleid vom letzten Post, dass die Tropfen doch auf dem Kopf ständen. Herrje!! Das stimmt, und nicht mal auf dem Schlüppi hab ichs richtig hingekriegt.

Ich hoffe die Gewinnerin Sulevia nimmt es trotz kopfstehender drops?! Herzlichen Glückwunsch! Schicke mir doch bitte deine Adresse an frauatze@hotmail.de!


Schnittmuster für das bunte Drunter: drunter girls von erbsenprinzessin zum sofortdownload bei dawanda
Stoffe: Restekeste, pinker Falzgummi vom Stoffmarkt

Freitag, 26. September 2014

Zu eng, zu bunt, zu verschenken?

Als ich den mittlerweile ausverkauften Jersey HAPPY Big Drops  von Hamburger Liebe vor einiger Zeit bei Stoff und Liebe gesehen habe, musste ich den einfach haben. Gedanklich hatte ich mir damit das Wickelkleid von Frau Liebstes vorgestellt, aber ohne Wickelung. Als ich dann einen Gedankenblitz hatte, wie das auch ohne Wickelung gehen könnte, hab ich mir das bereits ausgeschnittene Schnittmuster genommen und flugs zugeschnitten. Nur eben Größe 38, die mir zwar passt, aber zum Wohlfühlen zu knackig ist. Laut Maßtabelle des Schnittmusters hätte ich eine 40 nehmen sollen, aber es musste eben schnell gehen...

Nun mag ich nicht mit eingezogenem Bauch herumlaufen und für Hause ists mir auch zu schade. Ich fühle mich einfach nicht wohl darin und mittlerweile ist mir der Stoff auch irgendwie zu bunt....

Deshalb: wer mag es haben und tragen? Bedingung: ein Tragefoto und vielleicht als Tausch ein Stückel Stoff. 

Vorder- und Rückteil sind aus dem besagten HL-Jersey, die Ärmel aus Biojersey von Nosh in sehr guter Qualität. Die Kante ist mit elastischem Schrägband versäubert.







Gruß an Silvi: ich übe das mit den Mundwinkeln :-)

Schickt mir eine Mail an frauatze@hotmail.de oder kommentiert!

Schnittmuster: Wickelkleid von Frau Liebstes über ki-ba-do
Stoffe: Big drops Jersey, Blockstreifen von Nosh über Kleewald, elastisches Schrägband von alles-für-selbermacher

Donnerstag, 18. September 2014

heute schlicht - RUMS #38/14

Nach einem bunten und zu engen Nähdesaster, das ich nächste Woche zeigen werde, hatte ich Lust auf Schlichtheit. Außerdem wollte ich die zwei Stoffe vom letzten Stoffmarkt endlich mal vernähen. MERKE: für Langarmshirts braucht man MEHR als einen Meter! So habe ich die Stoffe eben kombiniert, war ja alles grau.

Genäht nach dem Schnittmuster V-Raglan von Frau Liebstes, das ich in der Kurzarmversion schon hier und hier gezeigt hatte. Die Armabschlüsse habe ich statt mit Bündchen gesmokt, also Gummigarn auf die Unterspule und 5 Nähte nebeneinander genäht. Eine tolle Anleitung zum smoken habe ich mir letztens bei pattydoo angeschaut, sehr anschaulich erklärt!




Und nun noch hinüber zu RUMS!

Schnitt: V-Raglan von Frau Liebstes
Stoffe: Jerseys vom Holländischen Stoffmarkt