Sonntag, 7. Februar 2016

and the winner is:







Dein ebook befindet sich bereits bei dir im Posteingang!


Danke für eure Kommentare zum Kapuzenpulli, ich habe mich über jeden einzelnen gefreut!

Donnerstag, 4. Februar 2016

Kapuzenshirt LIV- RUMS #5/16 - und klitzekleine Verlosung

Ich durfte ein neues ebook testen: das Kapuzenshirt Frau Liv von Hedi.  Es ist kein klassischer Hoodie wie man heutzutage sagt, sondern ein normal geschnittenes Shirt mit witziger Taschenlösung und Kapuze.
Gleich mein erster Probenähversuch in Größe M passte super, ich hatte Bammel, da ich den "guten" Stoff angeschnitten hatte.

Die Taschen sind etwas tricky zu nähen, aber das ist in der Anleitung gut mit Bildern erklärt (für Anleitungs-manchmal-Nichtversteher wie mich sind Bilder das A und O!).

Perfekt ist dann noch, wenn frau während des Spazierganges einfällt, dass man doch gleich Bilder machen könnte. Und die Kamera ist dabei - und der Mann macht tatsächlich schöne Bilder - und das Wetter passt - und....  --- ihr wisst schon!





Den Schnitt gibt es ab sofort in der Damenversion Frau Liv, der Kinderversion Liv als Direktdownload oder Papierschnittmuster bei Hedi. Und noch ein paar Tage zum Einführungspreis!

                        Für euch darf ich ein ebook der Damenversion verlosen!

Schreibt mir dazu bitte im Kommentar dazu, ob ihr an der Verlosung teilnehmen wollt! Die Lostrommel schließt am Samstag, 06.02.2016, 24:00 Uhr.

Viel Glück!


Stoffe: Jersey Pudel Punkt gold, Michas Stoffecke

                         verlinkt bei RUMS 

Montag, 1. Februar 2016

Stoffresteparty - Stoffbüro trifft Herzbube

Stoffreste - kennt jede Näherin! Auch wenn ich schon recht rigeros beim Zuschnitt bin und nicht mehr jeden Schnipsel aufhebe, stapeln sich meine Reste in zwei Kisten und auch im Regal.

Der Stapel im Regal heißt bei mir "größere Stücke für Kinderprojekte" und wird irgendwie immer größer... Also ran an den Speck, wäre doch zu schade um den schönen Stoffbürosweat.

Den Pullover aus diesem Stoff trägt der Papa ganz überzeugt und für den Rest konnte ich mir auch was schönes vorstellen:

Mit rosa kombiniert ist schwarz-weiß doch mädchentauglich!


Besonders gut gefällt mir der Kragen, der mit der Paspel ein besonderer Hinkucker ist.
Der Pulli wurde mir richtig aus der Hand gerissen, was will man mehr?!


Schnitt: Herzbube von fred von soho
Stoff: Bio-Sweat Streifen von Nosh über Stoffbüro, Knöpfe von Michas Stoffecke

verlinkt bei Ich-näh-Bio

Donnerstag, 28. Januar 2016

Ich näh für den Winter.... RUMS #4/16

Jetzt hab ich es endlich geschafft, unter den Schnittmuster- und Stoffstapeln (die letzteren gehen nicht mehr ins Regal - japp, jetzt isses raus) einen kuschligen Winterpulli zu nähen. Für das kalte Wetter draußen. Den Winter.

Ha ha.

Draußen wird irgendwie gerade Frühling. Egal! Ist trotzdem kuschlig und wer weiß, ich hab ja noch Schnee bestellt!

Genäht habe ich eine Alice von Prülla.

Dieses Mal mit den Armpatches, die auch im Schnittmuster vorgesehen sind.

Die Patches sind aus Jersey in Lederoptik von Grelu.  Der Jersey ließ sich unkompliziert vernähen!



Auch das Applieren war problemlos, wenn man von den entstandenen Wellen absieht.

Um einen ähnlichen melierten Effekt zu erzielen wie der Strickfleece aussieht, habe ich schwarzes UND rosa Garn durch eine Nadel gefädelt.


Und ihr? Freut ihr euch auf Frühling oder hofft ihr auf noch etwas Schnee?


Schnittmuster: Fledermaussweater Alice 
Stoff: Strickfleece von Knopfloch, Lederjersey von Grelu


verlinkt bei RUMS!

Dienstag, 26. Januar 2016

Vom Geben und Nähen - neue Basics

Das kleine Kind trägt zum großen Teil die Sachen ihrer Schwester ab. In der aktuellen Größe 116 war wohl bei der Großen Sommer, lange Sachen sind gar nicht zu finden.

Zudem habe ich den Kleiderschrank rigeros von zu kleinen, engen, an den Armen kurzen, Sachen befreit.
Mir war der Aufwand zum fotografieren, beschreiben und einstellen in diversen online-Verkaufsbörsen zu hoch, am Ende bringen die Sachen ein paar Euro und man bringt ständig Päckchen zur Post.

Deshalb habe ich alle Sachen zu Kaleb gebracht.

Dieser Verein, der übrigens auch eine Babyklappe bei sich hat, vergibt die Sachen kostenlos, erhebt aber bei jeder Abgabe, unabhängig von deren Umfang, eine symbolische Nutzungsgebühr von 2,00€.

Als ich bisher die Sachen abgab, war es schön zu sehen, welch bunter Mix an Menschen sich Sachen ausgesucht hat. Für mich ein gutes Gefühl, dass auch ein Teil meiner genähten Sachen (von denen ich mich übrigens gut trennen kann) wieder getragen wird!

Die neuen Basicteile für das kleine Kind sind allesamt Bethioua-Schnitte. Sie sitzen gut, sind flott genäht und haben eine tolle Rückenansicht.

Nummer 1:

Nummer 2:


und Nummer 3:

mit den passenden Leggins, macht 4 und 5

Der perfekte Saumabschluss fehlt ab dem dritten Stück. Meine letzte Zwillingsnadel hat sich verbogen und ist zerborsten, mangels Nähladen in der Nähe warte ich auf die nächste Lieferung...

Schnitte: Bethioua-Kids von Elle Puls, Tiny Path Leggins, ottobre
Stoffe: Sweat Pudel von Hilco, Lucky Horses von Hilco, Jersey Goldene Punkte von Hilco, bunte Streifen von Stoff&Stil

Donnerstag, 21. Januar 2016

Schön warm im neuen Wintermantel - RUMS #3/16

Mein alter Wintermantel war wirklich wirklich "oll". Dazu dunkelbraun und schwer. Mehr muss ich eigentlich nicht sagen.

Bereits ein Jahr liegt das Schnittmuster für den Wintermantel-to-be im Nähzimmer. Im Oktober habe ich dazu mit ein wenig Internetrecherche nach Malova-Jacken begonnen, um zu schauen, welche Farben mir gefallen könnten. So eine Jacke soll ja lange halten und gefallen!

Dabei inspirierten mich die Jacken von Elfenlicht und Frölein Tilia so sehr, dass meine nun fast genauso aussieht. Und gefällt!

Bezüglich der Größe war ich mir anfangs unsicher, da die Schnitte von Frau Liebstes bei mir eher enger sitzen. Frölein Tilia hatte die Arme ihre Jacke zum Beispiel in der 42 zugeschnitten, die Armkugel entsprechend vergrößert und den Rest der Jacke in der 40. Das hatte ich mir auch vorgenommen.

Beim Schnittmusterausschneiden dann aber wieder vergessen... im Schneideflow eben :-) Also alles in Gr. 40 zugeschnitten:

- Außenstoff Jackenstoff Gina
- Innenstoff Microplüsch
- dazwischen Thinsulate zur Wärmedämmung

Dazu vorher noch Gedanken zur Taschenlösung. Die aufgesetzten Taschen sind für mich nicht 100prozentig überzeugend, eine verschließbare Tasche hätte mir besser gefallen. Zum "Selberbasteln" fehlten mir jedoch Ahnung und Energie. Mittlerweile habe ich mich arangiert, auch wenn sie nicht ganz perfekt sind, wie mein Mann gleich bemerkte....

Sieht man gar nicht oder?!?!



Der Untertritt durfte auch rosa sein.


Besonders gut gefällt mir, dass die Jacke hinten länger ist.

Zusätzlich habe ich floureszierende Paspel eingenäht. Im dunklen deutschen Winter ist es manchmal ganz hilfreich, gesehen zu werden.










Noch ein paar Infos zur Schwierigkeit des Nähens:

Da ich noch das alte ebook habe mit der roten Jacke auf dem Deckblatt habe, tat ich mich schwer, genau zu sehen, bis wohin der Reißverschluss zu nähen ist. Auf dem Bild in der Anleitung war es für mich auch nicht ersichtlich. So endet mein Reißverschluss ca. 5 cm weiter unten als vorgesehen und lässt den Hals frei. Wer es also kuschlig bis oben zu haben möchte, unbedingt RV bis zum Ansatz der Kapuze annähen! Auf dem neuen Cover sieht man das besser, das habe ich jedoch jetzt erst gesehen...

Das Thinsulate wird am Innenfutter angenäht, das wird in der Anleitung nicht erwähnt. Dank an die schnelle Instagram-Hilfe von Anneliese dafür!

Wenn man die einzelnen Arbeitsschritte Stück für Stück befolgt, kommt man wirklich gut zum Ziel. Und das ohne große Schwierigkeiten. Echt jetzt!

Warm hält die Jacke auch noch und wurde bereits bei -10Grad getestet! Perfekt! Der Winter kann bleiben!



Schnitt: Malova von Frau Liebstes
Stoffe: Jackenstoff Gina 72, grau und Microplüsch von Bonny-Bee, Thinsulate von funfabric

Zubehör:
Reißverschluss von Frau Vogel/dawanda,
Paspel von Stoff&Stil,
Bündchen von Wichtelino
Ösen von Prym

Verlinkt bei RUMS

Donnerstag, 14. Januar 2016

Glitzer- Bethioua - RUMS #2/2016

Heute ohne viele Worte - passend zum einfachen Shirt. Solche Basisteile habe ich tatsächlich viel zu wenige.

Bethioua: Raglanärmel und Rückenpasse, heute aus Glamoursweat vernäht.



mit Applikation ohne tieferen Sinn aber mit Spaß für das Muster aus SnapPap


Schnittmuster: Bethioua von Elle Puls
Stoff: Glamoursweat von Knopfloch
SnapPap von snaply


Verlinkt bei RUMS

Freitag, 1. Januar 2016

Willkommen 2016!

Ich freue mich auf ein neues, kreatives Jahr! Schaut ihr kurz mit mir zurück auf 2015? Los gehts:

Es war bunt für die Kinder, zum Teil für mich, mit Taschen, Pullis, Jacken, Kleidern, Kuscheltieren, Probenähen, Nähen für Flüchtlinge.



Meistkommentiert:


Am häufigsten geklickt:



DANKE für eure Besuche bei mir und die vielen netten Kommentare! Ich weiß auch, dass einige still mitlesen und mich dann ansprechen, danke auch dafür!

Es freut mich, wenn ich die ein oder andere inpirieren kann, gibt mir die große Bloggerwelt selbst auch ganz viel Input.

Auf ein Neues!

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jerseykleid ottobre - RUMS #53/15

Rund ums Weib am Donnerstag - RUMS, ist oft Ansporn, doch noch ein angefangenes Kleidungsstück für mich fertig zu bekommen. Fotos werden gemacht, oft stehe ich ein wenig frierend vor dem Haus und lache komisch in die Kamera, die auf dem Stativ steht. Möge bitte nicht der Postbote um die Ecke kommen...
RUMS ist auch Inspiration. Wenn nicht am Donnerstag, so vielleicht am Freitag schaue ich mir die vielen Bilder in der Vorschau an und klicke mich durch bekannte und neue Blogs.

Dafür sage ich heute:

Danke für die Idee dazu!
Danke fürs Moderieren, für deine eigenen Ideen und deine offenen Worte!
Danke fürs Mutmachen und Erzählen in deinem letzten Post, weiter so!


Mein heutiges Kleid sollte eigentlich das Weihnachtskleid werden. Ein dienstlicher Einsatz am Tag zuvor verhinderte jedoch die Fertigstellung.
So ziehe ichs eben zu Silvester an, auch wenn wir "nur" gemütlich zu Hause sind!


Ursprünglich mit V-Ausschnitt gedacht, aber ich habe zwei Mal den Abnäher verhunzt. So bleibt es jetzt!
ht

Ich finde es echt alltagstauglich mit den Taschen links und rechts, das haben nicht alle Kleider!

 Den Glitzer im Stoff sieht man hier kaum, die erste Wäsche war ein Spaß! Alles "verglitztert" zur Freude der kleinen Damen...




Stoff: Bio-Jersey Traedguld von Lillestoff über felinchens
Schnittmuster: Twig (1), ottobre 5/15

verlinkt bei RUMS

Dienstag, 29. Dezember 2015

Weihnachtsgeschenke für Männer

Dieses Jahr bekamen meine Kinder keine genähten Kleider zu Weihnachten.
Dafür stattete ich meinen Mann und meinen Papa mit Pullovern aus. Der Stoff für den unifarbigen Pulli ist vom Stoffmarkt im Oktober, da wusste ich schon in der schlimmen Wühltischhektik, dass daraus ein Pullover für den Herrn Papa werden sollte. Gut Ding.....

Beide wurden sofort angezogen und anbehalten, das freut mich natürlich ungemein!






Jeweils mit Verstärkung aus SnapPap und coolen Hoddiebändern von alles-für-selbermacher, die ich in letzter Minute noch bestellt hatte.


Stoffe: Sweat hellblau vom Stoffmarkt, Biosweat von Nosh über Stoffbüro
Schnittmuster: Mister Komet in Gr. M+L von Mialuna