Sonntag, 22. April 2012

ein Röcklein fürs Töchterlein


Puh da hab ich mich wieder schwergetan und dabei sieht der Rock so einfach aus!

Das freebook von Farbenmix versprach einen anfängerfreundlichen Rock, der schicke Cordstoff von fumfum würde gut passen, dachte ich mir.

Ich sage euch, jede Naht musste nochmal aufgetrennt werden! Innen muss ja auch eine schöne Seite sein, das hab ich nach dem Zusammennähen zuerst bemerkt. 


Das Bundannähen hatte auch so seine Tücken und als ich dann die winzige Taillenöffnung sah, hatte ich Angst, den Nahttrenner zum wiederholten Mal ansetzen zu müssen. Aber Töchterlein ist schmal und der Rock sitzt!

An den freebook-Ausdruck kamen Frau Atze-Kommentare, sodass ich jetzt besser verstehe, was und wo genau ich nähen, legen, schneiden muss.





Seit ich mit den Nähen begonnen habe und sogar vorzeigbare Ergebnisse vorweisen kann, bin ich erstaunt, wieviele Freunde/Bekannte auch gern nähen würden, eine Nähmaschine daheim stehen haben oder eine Mama, die Schneiderin gelernt hat! Wow!

Außerdem zieht sogar meine Schwester im fernen Sydney in ihrer eng bemessenen Freizeit los und erkundet Stoffläden und Läden, in denen Genähtes von lokalen Näherinnen verkauft wird. Plötzlich sieht man überall Stoffe, Fäden, Knöpfe und lauter kreative Menschen - selektive Wahrnehmung (wenn ich dich mal zitieren darf)! Gings euch auch so am Anfang oder immernoch?? 

Kommentare:

  1. He so ging es mir auch. Vorher hat mich das alles nicht interessiert und dann auf einmal Stoffe, überall und ja auch diese Phänomen mit den Bekannten, Verwandten und Freunden kenne ich gut. Ist schon herrlich, nicht.
    Der Rock ist ja süß. Prima, bald ist der Kleiderschrank voll mit selbstgemachten.
    Weiter so!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Oh man das kenne ich doch irgendwo her mit der Wahrnehmung, es ist wirklich der Hammer wieviel Leute sich auf einmal dafür interessieren und auch nähen. Ich bin immer wieder begeistert. Die Stoffe sind inzwischen schon fast eine Sucht geworden, aber es gibt auch soviel davon. Ich schaue nun inzwischen in jedem Laden ob ich irgendwas fürs nähen davon gebrauchen kann. Stoffläden sind leider bei uns sehr selten und deswegen muss ich das Gardinengeschäft bevorzugen um die Ecke, was aber auch manchmal total tolle Stoffe anbietet.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Stoffsucht ... bald müsst ihr anbauen, damit du die Stoffe lagern kannst. Ich hätte am Anfang nie gedacht, dass sich so schnell diese Stoffgebirge aufbauen können ...

      Löschen
  3. Ein bißchen Zeit bleibt doch. Die Shirts lagen schon eine gefühlte Ewigkeit hier zugeschnitten und dann halb fertig rum. Wünscht ich hätt mehr Zeit.
    Der Jersey ist von Stoff und Stil. Musst mal googl*. Aber Vorsicht - Suchtgefahr, da gibts doch noch viel mehr.
    Ich mag übrigens die Bündchen von dort - die gibt es nicht im Schlauch, sondern offen, die haben aber tolle Farben zu fairen Preisen. Hab Dich gewarnt:-)
    Grüßle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Tip, da war mir nur der Versand von 8,-Euro zu viel sonst hätte ich mal nen Testkauf gemacht!

      Löschen