Montag, 1. Dezember 2014

Gruß vom Krankenlager

So virtuell winke ich mal in die Runde, das ist keimfrei... Seit zwei Wochen gehen bei uns Schnupfen und Husten ein und aus. Mittlerweile habe ich Bronchitis + Kieferhöhlenentzündung. Dank rasend schneller Deutscher Post habe ich nun auch eine Wärmelampe, die die Wange schön wärmt und heilt.
Das kleine Kind hat abwechselnd Husten und jetzt Bindehautentzündung, wir meiden also jegliche Menschenansammlungen.

Und noch etwas Berichtenswertes: ich erzählte hier vom bevorstehenden Familientreffen mit meiner Schwester in Madrid. Mein Koffer ist seitdem verschollen. Er kam nie in Madrid an und damit eine Riesenladung Babysachen + genähte Kleidungsstücke von mir und für meine Schwester. Lufthansa sucht laut eigenen Angaben weltweit und ist sich sicher, dass der Koffer noch auftaucht. Das ist jetzt knapp 3 Wochen her... Komisch, oder?!! Mich tröstet, dass wir alle heil angekommen sind und auch sonst (naja fast) gesund sind, trotzdem ärgert es mich, dass es gerade MIR passieren muss. Vom sehr überschaubaren Flughafen in Dresden via Frankfurt nach Madrid - hallo - so schwer kann das doch nicht sein!!!

Her mit euren lost-baggage-Erlebnissen!!! Wir haben ja schon die wildesten Theorien aufgestellt, wer sich den alten, nicht so schönen und geborgten (!!) Koffer gemopst haben könnte....

Genug geplaudert, genäht hab ich auch ein wenig. Ein paar Nähte zwischendurch gehen immer!



Völlig fasziniert von diesem Bart!



Schnittmuster: Kleid mit amerikanischem Ausschnitt von lillesol und pelle
Stoff: Federnjersey von dawanda Stoff-abc, blau-weißer Ringeljersey von lillestoff

Kommentare:

  1. Na das ist ja Mist. Vor allem, weil Du doch noch so schöne Sache genäht hast für die australische Maus. Ich hoffe sehr, dass der Koffer noch auftaucht, denn die genähten Schätze kann man gar nicht ersetzen! Wer weiß wer die Sachen so schön fand, dass er sie nicht mehr hergibt...
    Gute Besserung und ich hoffe, der Koffer findet sich noch ein!!!
    Liebe Grüße Dani Ela

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein... Ach wie ärgerlich. So alles. Ich hoffe, du kannst trotzdem irgendwie die Adventszeit genießen... Wärmelampen sind was tolles, gute Besserung!

    Koffer- sehr ärgerlich. Meine Freundin ist Stewardess bei der Lufthansa... Als ihr Koffer verloren ging, bekam sie Tagessätze und war fröhlich shoppen. Und das war nicht wenig. Bis er wieder aufgetaucht ist. Sie meinte, irgendwann kommt der schon. Dauert halt... Ich hoffe, deiner taucht auch bald wieder auf!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich halte Dir die Daumen, dass der Koffer noch auftaucht... ich hatte auch mal einen Lost-Koffer - allerdings war der im falschen Flieger gelandet und statt zurück nach Deutschland wieder nach Kanada geflogen. Der Koffer war allerdings nach ca. 1 Woche wieder bei mir... 3 Wochen ist echt verdächtig lange... Viel Glück und gute Besserung !!! LG

    AntwortenLöschen
  4. ach wie ärgerlich, ich drücke die Daumen das der Koffer noch auftaucht!
    ich wünsche euch gute Besserung!
    LIEBE GRÚSSE anja

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja alles gar nicht gut bei euch und sehr als wenn Herr Streptokokkus eingezogen wäre. Wenn sich den Koffer jemand geschnappt hat, rückt er ihn bestimmt nicht wieder raus, weil er damit ja einen wahren Schatz gefunden hat. Allerdings hast du ja dein Nählabel drauf und vielleicht liest der "Finder" ja hier schon längst mit ... mach ihm doch mal so ein richtig schlechtes Gewissen!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine scharfe Geschichte mit dem Koffer. Ich wäre ja optimistisch und denke, dass er noch kommt. Wahrscheinlich hat er dann mehr von der Welt gesehen, als Du jemals sehen wirst. ;-)
    Ein süßes Kleidchen und für die baldige vollständige Genesung drücke ich fest die Daumen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. erstmal: gute Besserung
    dann: ach sch... hoffentlich taucht der koffer wieder auf!
    dann: das kleidchendings ist ein knaller! würd ich genau so der miffy auch anziehen.
    und zu guter letzt: ich lieb(t)e den bart vom Nussknacker! wenn der den mund aufmacht und der bart so reinrauscht... hach.... :D

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Oh, dann ist ja für euch Daumendrücken in alle Richtungen angesagt - für das wieder Auftauchen des Koffers und für erfolgreiches Virenvertreiben. Wir haben auch gerade 'nen Schnupfen zu Gast.
    Das Kleidchen in den kräftigen Farben gefällt mir total gut.
    Du willst Geschichten? Gerne, bei mir sogar zwei mal mit Happy End.
    Das erste mal ohne Rucksack kam ich vor zwanzig Jahren aus den Staaten zurück. Da wurde ich kurz vorm Abflug auf einen anderen Flieger umgebucht und der Rucksack nicht. Da ich von Berlin aus gleich nach Norwegen weiter wollte (ja, ja der Reisestress der Studenten) musste ich dort erst mal eine Grundausstattung an Klamotten und co. erstehen. Der Rucksack dessen Inhalt nach zwei Monaten Unterwegs sein eh nicht mehr so ganz frisch war, wurde von Berlin in die Oberlausitz gebracht und stand dann dort noch zwei Wochen bis der Inhalt in die Waschmaschine durfte. Das zweite Mal war erst sehr ärgerlich und ist jetzt eher lustig. Auch wieder Umsteigestress auf dem Weg nach Island. Wir schafften es, die Rucksäcke blieben in Helsinki. Die Fluggesellschaft wollte das Zeug am nächsten Tag zum Hotel bringen, nur steckt das bei Campern leider im Rucksack. Wir bekamen jeder eine Zahnbürste, ein XXL-T-Shirt (auch die Kinder), und einen Rasierer. Dazu ein paar Hotel-Adressen und durften uns dann kümmern. Da standen wir dann in stürmischer, finsterer Nacht, der Autovermieter war schon nach Hause gefahren (kam zum Glück aber noch mal) und die ersten Hotels waren alle voll ... Das Gepäck kam am nächsten Tag, wir haben ein paar lustige Fotos der versammelten Mannschaft in Riesen-T-Shirts und waren am Ende gar nicht so unglücklich mit unserem Hostel-Bett, da es draußen ganz irre stürmte.
    Also, werdet schnell wieder gesund,
    Liebe Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Design.das sieht klasse aus und steht der Kleinen so gut.

    AntwortenLöschen