Samstag, 18. Mai 2013

Weinflasche to go - Trageverpackung

Wir sind bei einem Kindergartenfreund zum spontanen Pfingstbesuch eingeladen und ohne kleines Gastgeschenk mag ich nicht hingehen. Wein ist dank letzter Sammelbestellung vom Lieblingsweinhaus von Mama reichlich vorhanden. Also eine schicke Hülle gebastelt, die mehr hermacht, als die Tragetaschen aus Papier.



Innen mit Wachstuch, das würde ich das nächste Mal weglassen und mit einer weiteren Stofflage innen versehen, es wendet sich so schlecht... Bei genauerer Betrachtung sieht man, dass der Henkel verdreht ist, dabei hab ich extra darauf geachtet.... grmpf!!

Grundlage ist übrigens dabei die Anleitung von mamas kram, die ich schon einige Male abgewandelt habe.

Ein entspanntes Pfingstwochenende euch allen!

1 Kommentar:

  1. Tolle Idee! Wird gleich mal mental gespeichert. Ich verschenke auch gern die einfachen Sachen, "die jeder immer gebrauchen kann", mit persönlicher Note. Utensilos machen sich da auch immer gut. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen