Sonntag, 30. September 2012

hemma!

Einen Tag eher als geplant wieder daheim, schön!

Die meisten meiner Lostopfhüpferinnen hat natürlich richtig geraten und zum richtigen Land - heja Sverige - sogar noch die korrekte Stadt getippt. Als Leserin der ersten Stunde von Henning Mankell war es schon interessant durch die Straßen von Ystad zu laufen, wo sein imaginärer Kommissar Wallander arbeitete. Leider waren die Temperaturen so gar nicht nach unserem Geschmack und auch kleine Zwergenfüßchen froren fast ab bei ca. 10-12 Grad...

 Herrliche Häuschen mit Rosen oder Stockrosen auf minimalem Raum

Hier unser "Strandtag", zwei Verrückte (Mann und großes Kind) wagten sich sogar in die Fluten! Mit längerem Bibbereffekt danach...


Ein Stoffgeschäft durfte natürlich nicht fehlen, ich bekam ein Stündchen "familienfrei" und stattete dem Laden namens "Stoffsucht" einen Besuch ab. Innen etwas old style und sehr dunkel baumwolllastig, Jersey gab es kaum, sehr erstaunlich. Dafür schnatterte ich mit der Besitzerin über die Schweden, ihren Umgang mit Teufel Alkohol und viele andere Dinge - härligt att prata svenka igen!


Außerdem habe ich vier Bücher in zwei Wochen gelesen, das Internet gar nicht vermisst aber die Nähmaschine ;-) bald gehts wieder los!

Kommentare:

  1. Jersey Stoff hatte ich da auch kaum gesehen, dafür habe ich mich eingedeckt mit wunderschönen Gardinen, die hatten die da fertig am Meter, aber nicht so wie bei uns, sondern gleich mit eingearbeiteten Bogen(also doppellagig). Total schön. Und Dala-Pferde Stoff habe ich da gekauft.

    Ich hoffe ihr hattet einen wunderschönen Urlaub.

    LG

    sera

    AntwortenLöschen
  2. Schon wieder da? Wie die Zeit vergeht. Freu mich auf Deine nächsten Projekte. Wann gehts eigentlich wieder los? Ich muss ja am 1. 11. wieder ran, jammer!
    lg

    AntwortenLöschen